Reichsdeutscher oder Deutscher?

Deutsch: Standarte Adolf Hitlers, Deutsches Re...

Abbildung aus Gründen der Wissenschaftspflege und der geschichtlichen Forschung

 

Anfrage per Brief mit 55 Cent frankiert, auch das kommt vor…

… Reichsdeutscher oder Deutscher? Was bin ich nun?

Das Bundesinnenministerium teilte mir mit, daß es meine Auffassung nicht teilen könne, daß ich Reichsdeutscher bin. Doch das Deutsche Reich existiert doch fort, und die Bundesrepublik Deutschland ist selbst nach Feststellung des Bundesinnenministeriums nicht der Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs.

Also, zunächst gilt es in der Argumentation darauf zu bestehen: Ich bin DEUTSCHER gemäß §. 1. Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913.

Das „Bundesministerium des Innern“ des nichtexistierenden Staates Bundesrepublik Deutschland (GmbH, HRB 51411 Frankfurt am Main, alleiniger Gesellschafter der Jude Caio Koch-Weser ausweislich seiner persönlichen Unterschrift) betreibt hier das übliche Geschwurbel zwischen Estoppel-Prinzip und Wahrheit.

Natürlich gibt es in der Gesetzlichkeit des Deutschen Reichs mit dem Stande vom 7. Mai 1945 nicht nur den DEUTSCHEN, sondern auch den REICHSDEUTSCHEN.

Mussolini (left) and Hitler sent their armies ...

Der Duce und der Führer. Ein Duo. Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation...

Doch „der Reichsdeutsche“ ist kein Begriff des Staatsangehörigkeitsgesetzes, bzw. der des Reichsangehörigkeitsgesetzes, sondern ein Rassebegriff.

http://www.documentarchiv.de/ns/nbgesetze02.html

Reichsbürgergesetz.
[Eines der drei „Nürnberger Gesetze“]

Vom 15. September 1935.

 

  Der Reichstag hat einstimmig das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

§ 1

  (1) Staatsangehöriger ist, wer dem Schutzverband des Deutschen Reichs angehört und ihm dafür besonders verpflichtet ist.
  (2) Die Staatsangehörigkeit wird nach den Vorschriften des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes erworben.

§ 2

  (1) Reichsbürger ist nur der Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes, der durch sein Verhalten beweist, daß er gewillt ist, in Treue dem Deutschen Volk und Reich zu dienen.
  (2) Das Reichsbürgerrecht wird durch Verleihung des Reichsbürgerbriefes erworben.
  (3) Der Reichsbrüger ist der alleinige Träger der vollen politischen Rechte nach Maßgabe der Gesetzes.

§ 3

  Der Reichsminister des Innern erläßt im Einvernehmen mit dem Stellvertreter des Führers die zur Durchführung und Ergänzung des Gesetzes erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften.

  Nürnberg, den 15. September 1935,
  am Reichsparteitag der Freiheit.

Der Führer und Reichskanzler
Adolf Hitler

Der Reichsminister des Innern
Frick

Das Bundesministerium des Innern kann daher zu Recht bezweifeln, daß jemand den REICHSBÜRGERBRIEF besitzt. Die Wahrscheinlichkeit dafür, daß „Holocaustüberlebende“ diesen Reichsbürgerbrief besitzen, sinkt gegen null, alleine aus biologischen Gründen.

Bundesarchiv Bild 183-2004-0312-505, Nürnberg,...

Reichsparteitag Nürnberg

Wer also nach dem 7. Mai 1945 geboren worden ist, wird diesen Reichsbürgerbrief sicherlich nicht vorweisen können.

Wir lassen uns vom Grundsatz her nur auf konstruktive Dialoge mit den BEWAFFNETEN Firmenmitarbeitern der Schutzmarke POLIZEI ein. Das bedeutet, daß wir in DIESEN GESPRÄCHEN STRIKTE DARAUF ACHTEN, daß wir sagen:

  1. Ich bin KEIN PERSONAL (der Bundesrepublik Deutschland)
  2. Ich bin DEUTSCHER gemäß §. 1. Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913.
  3. Ich bin von der Paßpflicht gemäß § 2 PassG befreit. (BLOSS KEINEN PERSO ZEIGEN!!! Auch auf Nachfrage verneinen, daß jemals ein PERSO ausgestellt worden ist. Am besten schweigen und gar keine Fragen dazu beantworten!!!)
  4. Im Zweifelsfall penetrant fragen: FÜR WELCHEN STAAT ARBEITEN SIE? HABEN SIE EINEN AMTSAUSWEIS?

Ha Ha, und ein neues Reich beginnt!

PS: In Alltagsgesprächen aller Art, da wo es nicht auf juristische Präzision ankommt, verwenden wir aus naheliegenden Gründen STETS die Bezeichnung: SIE SIND OFFENKUNDIG NAZI!

Wenig später erklären WIR UNS selbst als REICHSDEUTSCHE. Dann ist die Geschichte wirklich rund.

Die doofen Deutschs verstehen sowieso nichts. Wir haben die Aufgabe, diese Trottel zu kommandieren.

MERKE: IMMER ALS ERSTER MIT DER NAZI-KEULE ZUSCHLAGEN!!!

 

Ein Gedanke zu “Reichsdeutscher oder Deutscher?

  1. Hallo. Du scheinst dich gut aus zu kennen, vielleicht kannst du mir helfen.
    Ich möchte nächste woche Antrag stellen. Feststellung Staatsangehörigkeit.

    Frage:

    Mein Uropa ist 1884 zu Chemnitz geboren.

    Mein Opa ehelich geboren 1923.
    Laut Ausweis Wehrmacht, Staatsangehörigkeit: reichsdeutsch

    Mein Vater 1950 ehelich geboren DDR.

    Ich 1976 ehelich geboren, DDR

    Was bin ich nun?

    Kannst du mir das mal genau erklären, damit ich nicht abgeschmiert werde bei Antragstellung.
    Wenn möglich mit den genauen gesetzlichen Infos.

    Ich glaub mein Uropa erwarb durch Abstammung nach 1870, aber wie erlangte er die Staatsangehörigkeit?Steht nichts im Auszug Archiv

    Mein Opa dann durch eheliche Geburt nach RuStAG 1913, 4 (1)

    Mein Vater durch eheliche Geburt, dann wohl auch 1950 nach RuStaG. 4 (1)

    Ich ehelich 1976 DDR, dann wohl auch RuStaG 4 (1)

    Oder?

    Gruß Rico

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s