Brauche ich eine schriftliche Personenstandserklärung PSE?

Hitler meets Admiral Dönitz in the Führerbunke...

Der Führer und Reichskanzler des Deutschen Volkes, Adolf Hitler, ernennt den Großadmiral Karl Dönitz zum Chef der geschäftsführenden Reichsregierung und damit zum Reichspräsidenten. Die Allierten haben Dönitz nach dessen Verhaftung am 23. Mai 1945 im Amt belassen und auch Dr. Julis Dorpmüller weiter als Chef des Organs des Deutschen Reichs, dem Reichsverkehrsministerium, im Amt belassen. Dr. Dorpmüller (NSDAP) verstarb am 5. Juli 1945, und auf Grund dieses Todesfalls übetrugen die Alliierten den Sowjets das Reichsverkehrsministerium, das Reichseisenbahnamt und die Deutsche Reichsbahn (DR)

Entgegen der immer wieder ins Gerede gebrachten „PSE“ (Personenstandserklärung“ ist der Sachverhalt ganz eindeutig.

Entgegen der Darstellung der Selbstverwaltung / Selbstverwaltungen „Deutsches Reich“ (SV-DR) oder den Arbeitsgemeinschaften StaSeVe von Peter Frühwald benötigt niemand dieses Brimborium.

Dieser ganze Zirkus ist nicht nur absolut und in jeder Hinsicht überflüssig – SONDERN SOGAR SCHÄDLICH. Denn die StaSeVe benutzt rechtliche Regelungen der Organisation der Freindmächte des Deutschen Reichs (Vereinte Nationen Organisation / UNO, United Nations Organzisation), in diesem Falle die UN Resolution 56/83. Abgesehen davon kann diese UN Resolution gar nicht im Gebiet der juristisch am 3. Oktober 1990 wegen Zahlungsunfähigkeit zwangsliquierterten Bundesrepublik Deutschland angewendet werden.

Doch die Anhänger der „Selbstverwaltungen“ haben nicht die geistige Reife, um ihre Fehler einzusehen und zu bereinigen.

Zweitens haben sie (noch) keine Erfahrung mit den Waffenträgern, die im Auftrag der Ausnahmegerichtsbarkeit von Juristen, die sich als Richter „am“ Amtsgericht bezeichnen, Verhaftungen durchführen:

„Hände hoch, eine falsche Bewegung, und es knallt!“

In den letzten Monaten wurden immer wieder Reichsdeutsche erschossen worden, weil sie die „Amtshandlungen“ durch die Vorlage der PSE (Personenstandserklärung) „störten“.

Cover of the first edition of Dönitz's memoirs...

Karl Dönitz Memoiren

Daher: wer sein Leben liebt, verzichtet auf diesen Schwachsinn und holt sich besser einen talentierten Pflichtverteidiger „auf Kosten der Staatskasse“, die im Falle des zwingend erfolgenden Freispruchs dann ganz ordentlich blechen muß. Den Rechtsanwalt freut es, die Staatsanwältin knirscht dann mit ihren dritten Zähnen!!!

Polizisten sind wie Tiere Sachen. Das ist geltendes Recht. Daher kann man Polizisten auch wie Tiere behandeln. Bei Schmerzen und Leiden ab zum Tierarzt 😉

Unabhängig davon – alleine die Erklärungen wie folgt reichen aus, um vor der angloamerikanischen Sieger“justiz“ sicher zu sein.
1) Ich bin kein Personal
2) Ich bin Deutscher gemäß §. 1. Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913.

http://www.documentarchiv.de/ksr/1913/reichs-staatsangehoerigkeitsgesetz.html

http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm

Wenn von der anderen Seite behauptet wird, daß diese Ausnahmegerichtsbarkeit die Auffassung NICHT TEILT, man sei Reichsdeutscher, dann sollte man das aus taktischen Gründen teilen und noch einmal klar stellen, daß man mit dem Nationalsozialismus nichts zu tun hat 😉

Das entspricht ebenfalls den Tatsachen, da der Reichspräsident der geschäftsführenden Reichsregierung, Großadmiral Karl Dönitz, am 3. Mai 1945 die NSDAP aufgelöst hat 🙂

Der Führer und Reichskanzler des Deutschen Volkes, Adolf Hitler, ernennt den Großadmiral Karl Dönitz zum Chef der geschäftsführenden Reichsregierung und damit zum Reichspräsidenten. Die Allierten haben Dönitz nach dessen Verhaftung am 23. Mai 1945 im Amt belassen und auch Dr. Julis Dorpmüller weiter als Chef des Organs des Deutschen Reichs, dem Reichsverkehrsministerium, im Amt belassen. Dr. Dorpmüller (NSDAP) verstarb am 5. Juli 1945, und auf Grund dieses Todesfalls übetrugen die Alliierten den Sowjets das Reichsverkehrsministerium, das Reichseisenbahnamt und die Deutsche Reichsbahn (DR)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s